top of page

Schluss mit dem Kabelsalat

Aktualisiert: 7. Jan.

Ein automatisches CEE-Kabel-Einzugssystem im Wohnwagen.

Ein kurzer Ruck und schon rollt sich das Stromkabel auf: Mit einem automatischen Einzugssystem können wir uns ab sofort das Camper-Leben bequemer machen und sauber bleiben.

Viele Camper werden das Dilemma kennen: Nach dem Aufenthalt auf einem Campingplatz muss das Stromkabel per Hand aufwickelt werden. Da das Kabel ungeschützt vor Wind und Wetter auf dem Boden liegt, ist es meistens nass und schmutzig. Bei uns zumindest... und es wiegt gefühlte 100kg 😅


Vor der Abfahrt reicht jetzt ein kurzer Ruck und das System wickelt das Kabel automatisch wieder auf. Der innere Schweinehund hat also keinen Grund mehr, sich zu beschweren!





Wir haben die Kabeltrommel hinten/rechts im *Keller*, direkt vor dem Loch der Lüftung mit 3 Rohr-Schellen befestigt. So bleibt die immer fix an dieser Position stehen. In die Öffnung haben wir von beiden Seiten Gummimanschetten gesteckt und verklebt um Beschädigungen am Kabel beim rein- oder rausziehen zu vermeiden.







Die jeweiligen Stecker haben wir vom Fachmann in CEE Stecker wechseln lassen. Am ausziehbaren Ende des Kabels den 3 Poligen Caravan CEE Stecker und auf der anderen die 3 polige WAGO Buchse (beide sind hier zu finden).

Damit der Stecker vor Wind und Wetter geschützt und immer fixiert ist, haben wir unter dem Boden eine CEE Steckdose montiert in welche der Stecker während der Fahrt gesteckt werden kann. Auf den Bildern sieht man auch die untere Gummimanschette und die Kabelzug- Entlastung.





Zusätzlich ein Hinweis, wir sind keine Elektriker-Fachfrauen eher reine "Heimwerkerinnen"!


Nicht nur am 230V Netz, sondern auch Arbeiten am 12 V Netz sind nicht ungefährlich. Jeder ist für sein Tun und Handeln selbst verantwortlich! Deshalb VORSICHT!

230V-Installationen dürfen nur von einer Elektro-Fachkraft ausgeführt werden.


Vorgeschriebenen Norm:

  • Die Stromkästen auf Campingplätzen müssen immer mindestens einen Anschluss für eine Kabel mit CEE-Stecker haben.

  • Die Anschlüsse müssen mindestens die Schutzklasse IP44 aufweisen, das heißt: gegen Staub und Spritzwasser geschützt sein.

  • Das Kabel darf maximal 25 Meter lang sein.

  • Es sind nur flexible Gummileitungen mit der Bezeichnung H07RN-F und einem Kabelquerschnitt von mindestens 2,5 mm² erlaubt, also Kabel, die für den dauerhaften Einsatz im Freien konzipiert sind.

Unser Kabel in der Kabeltrommel ist 20 Meter lang, hat die IP44 Schutzklasse mit der Gummileitungen mit der Bezeichnung H07RN-F, allerdings den Kabelquerschnitt von 1,5 mm².

Eine automatische Kabeltrommel die allen oberen Normen hat, kostet das Doppelte, manchmal das Dreifache. Da wir alle unsere Erfindungen und Verbesserungen erst testen und alle Kosten selbst tragen, haben wir uns für die Testphase für diese Trommel entschieden und zusätzlich eine 10A Sicherung eingebaut.


Sollte alles so funktionieren, wie wir es uns vorstellen, werden wir einen Wendeschalter installieren lassen. Damit wir je nach Fall auch über die seitlich festverbaute Steckdose laden können. Und...die Öffnung im Keller bekommt noch eine Bürstendichtung!


Update: ist eingebaut



Win-Win Die verwendeten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn Sie auf einen solchen Link klicken und auf der Zielseite etwas kaufen, bekommen wir vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für Sie keine Nachteile beim Kauf oder Preis.



916 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page