top of page

Wintercamping mit dem Eriba Rockabilly

Aktualisiert: 7. Jan.

Caravan Park Sexten

Wir waren auf einem sehr schönen Platz, in toller sonniger Lage inmitten des Pustertals in den Dolomiten, insgesamt sehr ruhig, gepflegt und man bekommt alles was das Camper-Herz benötigt, vor Ort!

Die Wellnessanlage mit Saunen und Schwimmbad ist eine Sensation. Wirklich eine fünf Sterne Anlage. Erholung und Genuss pur! Die Anlage selbst liegt unweit von Sexten, zwei Gondelanlagen sind in unmittelbarer Nähe. Man kann zum Wandern oder Skifahren direkt vom Platz oder mit dem Bus starten.

Restaurants - richtig lecker!

Und das Personal überall, im ganzen Park, sehr, sehr freundlich und hilfsbereit.

Der kleine Supermarkt ist sehr gut sortiert. Neben frischen, leckeren Brötchen und diversen Lebensmittel gibt es auch Kleidung und Campingzubehör.

Wir hatten eine tolle Winterferienwoche auf dem Campingplatz!



Flip-Flops, Strohhut und Badeklamotten – das gehört in unsere Standard-Campingausstattung. Ja, wir geben es zu: Wir sind im tiefsten Herzen Schön-Wetter-Camperinnen.

Und schönes Wetter hatten wir! Die Nächte waren kalt und lagen bei -12°C, dafür schien die Sonne den ganzen Tag. In der Woche haben wir ca. 16 Liter Gas verbraucht. Auf vielen Parzellen ist ein Anschluss an eine feste Gasleitung vorhanden oder man genießt den Service des Caravan Park Sexten und lässt sich eine neue/volle Gasflasche im Austausch liefern.

Nachts lief die Heizung (Truma) auf 2, morgens oder abends, um gemütlich zu essen, haben wir immer richtig aufgeheizt und wenn wir wandern oder Ski fahren gegangen sind, haben wir die Heizung nur auf Stufe 1 laufen lassen. Dazu müssen wir sagen, dass wir das Wasser (für Kaffee-Tee) nur in Kanister hatten, den Wassertank haben wir bewusst nicht aufgefüllt. Man kann es aber sehr gut tun, muss dann aber mehr heizen, damit die Rohre und der Wassertank nicht einfrieren. Die Parzellen haben auch im Winter direkten Wasseranschluss der beheizt ist.

Unser Stellplatz war gerade mal 2 Minuten Fußweg von den Wasch-Dusch-Spül- und Trockenräumen entfernt; somit hatten wir alles was man für entspanntes Wintercamping braucht, denn wohin mit den sperrigen Skiklamotten, Schuhen oder nassen Handtüchern nach dem Duschen oder Saunieren?

Nachts hatten wir das Hub-Dach immer unten, morgens haben wir es immer aufgestellt alle feuchten Ecken/ Fenster abgewischt und viel gelüftet. Wenn wir dann am Tag unterwegs waren, haben wir die Sitzpolster etwas von der Wand schräg gestellt, damit sich dort auch keine Feuchtigkeit bildet. So war das Raumklima im Wohnwagen immer perfekt.

Bevor es abends wieder ins Bett ging, haben wir die Heidecke 10 Minuten angemacht, so war es immer sehr angenehm ins Bett zu gehen, denn trotz der auf Hochtouren laufenden Heizung war die Materatze nicht wirklich warm. Da es in der Zeit nicht geschneit hat, konnten wir weder die Schneeschippe noch die Kaminverlängerung ausprobieren.




SKIFAHREN - Klare Luft, eingeschneite Berggipfel und weitläufige Natur so weit das Auge reicht. 3 Zinnen Dolomiten überzeugte uns nicht nur durch hervorragende Pisten sondern auch durch atemberaubende Ausblicke und spektakuläre Natur. Wenig überlaufene, breite Pisten ermöglichten es uns, all das in vollen Zügen auszukosten.



Win-Win Die verwendeten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn Sie auf einen solchen Link klicken und auf der Zielseite etwas kaufen, bekommen wir vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für Sie keine Nachteile beim Kauf oder Preis.




1.188 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page