top of page

Über uns lacht kein Pferd mehr...

Aktualisiert: 25. Okt. 2020

VW Tiguan als Zugmaschine

 

Motor: 1.968 ccm, 4-Zylinder Common-Rail-Diesel, 140kW/190 PS

Antrieb: Allradantrieb, 7- Gang-DSG-Automatikgetriebe

Schadstoffklasse: Euro 6

Maße: 4.486 x1.839 x 1.654 mm, Radstand 2.677 mm

Fahrwerte: 0-100 km7h 7,9 s, Vmax. 212 km/h

Verbrauch: Testdurschnitt Solo 6,7 l/100 km ; Gespann 8,2-9,4 l/100 km, Diesel

Anhängerlast: (12%) gebremst/ungebremst 2.500/750 kg, Stützlast 75 kg

Leergewicht: 1723 kg

Zul. Gesammtgewicht: 2260 kg

Anhängerrangierassistent (Trailer Assist)

 

Wo finde ich die Stützlast?

In den Fahrzeugpapieren – allerdings nur in der Zulassungsbescheinigung Teil I im Feld 13 – finden Sie die Angaben zur maximal möglichen Stützlast. Bei älteren Fahrzeugen müssen Sie die entsprechende Angabe in Ihrem Auto suchen. Sie befindet sich normalerweise auf einem kleinen Schild innen am Heckblech oder an der Heckklappe. Bei einer abnehmbaren Anhängerkupplung ist die Stützlast meistens direkt eingeprägt. In der Regel liegt der Wert bei 75 Kilogramm, bei Geländewagen und SUVs kann er aber auch höher sein.


Stütz­last verrin­gert das zuläs­sige Gesamt­ge­wicht des Zugfahr­zeugs

Da die Stützlast auf die Anhängerkupplung drückt, wird sie in einem Gespann immer dem Zugfahrzeug zugeordnet. Das heißt, dass dieser Wert immer berücksichtigt werden muss, wenn das zulässige Gesamtgewicht des Zugfahrzeugs bestimmt wird. In der Praxis bedeutet dies, dass bei Gespannfahrten die Stützlast vom maximal möglichen Gesamtgewicht des Autos abgezogen werden muss. Nur die Differenz steht dann für eine Zuladung im Pkw zur Verfügung.








170 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page